Jugend.Andacht.Preis neu:starten

Erster Jugendandachtspreis

neu:starten heißt das Motto des ersten Jugendandachtspreises, den die Evangelische Jugend in Bayern gemeinsam mit der Projektstelle „Nachwuchsgewinnung für den Pfarrberuf“ der evangelischen Kirche in Bayern ausschreibt.

 

Andachten feiern ist fester Bestandteil bei fast allen Angeboten der evangelischen Jugendarbeit. Gute Gedanken tanken und einen Funken entfachen lassen, sich bei Gott geborgen fühlen, die Seele baumeln lassen oder bei Gott den Mut finden, die Welt besser zu machen – das bedeutet Andacht.

 

Andachten sind das Herzstück evangelischer Jugendarbeit.

Justus Koops Foto: ejb

Bei uns werden Andachten in der Gruppe, auf Freizeiten, auf Social Media, via Video, im analogen Team-Meeting oder festlich in der Kirche gefeiert. Sie sind so etwas wie das Herzstück der Jugendarbeit.

 

„So vielfältig wie wir als Evangelische Jugend sind, so vielfältig sind auch unsere Andachten und die Art und Weise, wie wir sie feiern“, sagt Justus Koops, der als Ehrenamtlicher im Vorbereitungsteam mitarbeitet. Er sieht in dem Jugendandachtspreis die Chance, diese Vielfältigkeit einmal besonders in den Blick zu nehmen. „Denn bei aller Unterschiedlichkeit, werden wir dennoch Verbindendes entdecken.“

Von der Idee zur Andacht

Mit neu:starten werden die Jugendlichen aufgefordert, sich und ihre Gedanken einzubringen. Der Bibelvers „Siehe ich will Neues schaffen, jetzt wächst es auf“, soll sie dabei leiten.

Bei der Gestaltung einer Andacht gibt es manchmal auch Hürden. In einem Grundlagen- und Methodenworkshop erhalten die Jugendlichen praktisches Handwerkszeug, wie sie von der Idee zu einer Andacht kommen und welche Elemente mit Blick auf die Zuhörenden beachtet werden sollten.

Die Workshops finden am 5. Februar in Nürnberg und am 26. März in München statt.

 

Es winken tolle Preise

Die Preisträger:innen erhalten einen Betrag für eine Jugendaktion mit der eigenen Jugendarbeit oder Gruppe. Der Preis ist in drei Kategorien aufgeteilt: Beste Social Media Produktion, beste Andacht analog, beste sprachliche Umsetzung/Wortkunst. In jeder Kategorie ist der erste Preis mit 1.000 Euro, der zweite und dritte mit 500 bzw. 250 Euro ausgestattet. Der Publikumspreis ist einmalig mit 1.000 Euro dotiert.

Bewerben können sich einzelne Jugendliche, Gruppen oder Schulklassen aus Bayern.

 

Die Schirmherrschaft haben Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Poetry-Slammerin Fee Brembeck übernommen.

 

Auskunft und Nachfragen: Ilona Schuhmacher, Grundsatzreferentin im Amt für evangelische Jugendarbeit

 

Christina Frey-Scholz
Öffentlichkeitsreferentin, Redakteurin zett

 

Weitere Informationen: www.ejb.de/jugendandachtpreis

 

Foto: shutterstock