Schön, dass du da bist!

Ich freue mich, dich zu sehen! Herzlich willkommen! Das zu hören und zu spüren, tut einfach gut.

 

In der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, einem Arbeitsfeld der Evangelischen Kirche, sagen wir Pädagog:innen das täglich zu den jungen Besucher:innen der sogenannten „Offenen Tür“. Das Prinzip: Alle sind willkommen. Niemand wird abgewiesen. Kinder, deren Familien aus den unterschiedlichsten Ländern kommen. Jugendliche, die lieber auf der Straße als zu Hause sind. Junge Menschen mit Träumen.  Niemand muss etwas leisten. Wenn sie zu uns ins Haus kommen, sind wir da und begrüßen sie freudig. Schön, dass du da bist! Das ist ehrlich, gehört zum Konzept und trägt zu einem friedlichen Miteinander bei.

 

Niemand wird abgewiesen

 

Wie schön, das jeden Tag zu hören und zu spüren. Gesehen zu werden, so wie ich bin. Sogar wenn ich mich selber einmal nicht mag. Da ist jemand, die mich mit offenen Armen begrüßt, der mir zulächelt. Das Prinzip der „Offenen Tür“ als Losung für das Jahr. Lasst uns damit anfangen! Niemand wird abgewiesen. Herzlich willkommen!

 

Dorothee Petersen
Leiterin des Evangelischen Stadtteilhauses leo
Evangelische Jugend Nürnberg

 

leo ist ds Stadtteilhaus in St. Leonhard in Nürnberg. Hier können Menschen ihre Freizeit zusammen verbringen. Alle dürfen kommen und mitmachen, egal ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Hier treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung, Menschen unterschiedlicher Hautfarbe und Kulturen, Menschen, die nicht viel Geld haben. Im leo sind alle willkommen. Hier wird Inklusion gelebt.

Evangelisches Stadtteilhaus leo/Nürnberg

 

Foto: D. Petersen/leo